Kontaktiere uns

Wir telefonieren gerne. Wir schreiben gerne. Und wir sprechen gerne persönlich mit Dir über unser nächstes gemeinsames Projekt.

Deine Anfrage


    Max und Benito

    Die Menütafel für den Burrito

    Die Menütafel für den Burrito

    Projektbeschreibung

    Die Geschichte hinter dem Namen der Restaurantkette „Max und Benito“ ist genauso einzigartige wie die angebotenen Speisen. Denn am Programm stehen Burritos, Burritos und noch einmal Burritos. Der Standort in der Plus City, im Einkaufszentrum in Pasching, bringt ganz spezielle Herausforderungen mit sich. Den Einkaufenden muss Lust auf die Kulinarik vermittelt und ihnen eine kulinarische Pause schmackhaft gemacht werden. Es gilt Aufmerksamkeit zu erregen und das funktioniert am Besten mit Bildern und wechselnden Inhalten. Die Entscheidung für die Monitore fiel ganz bewusst. Displays sind weitaus auffälliger als klassische, analoge Menütafeln.

    Kunde

    Max und Benito

    Verwendete Produkte

    Digitale Menüboards

    PM_MaxBenito_163©Foto•Gretter_AdobeRGB-1_low.jpg

    Umsetzung

    Der Bildschirm thront inmitten von Blumenstöcken. Rechts und links stehen Bananenbäume. Die Polsterung zweier Sessel sticht hervor. Blaue Gemütlichkeit am halbrunden, roten Teppich vor dem Lokaleingang, mitten im Einkaufszentrum. Von hier aus sind auch die vier 55 Zoll Displays zu sehen. Im Hochformat hängen sie  an der Wand hinter der Theke. Auf zwei Screens wird das Konzept erklärt und die Zutaten präsentiert. Denn jeder kann sich seinen Burrito, seinen Taco, seine Burrito Bowl selbst zusammenstellen.  Die Bildschirme ermöglichen eine Informationskommunikation, die weit über eine reine Speisekarte hinaus geht. Der Weg hinein ins Marketing öffnet sich, neue, andere Möglichkeiten entstehen. Dank Digital Signage werden Produkte optisch dargestellt. Ein bewegter, wechselnder Content erhöht die Aufmerksamkeit, bietet ein unendliches Spielfeld. Image-Content ist ein wichtiger Punkt. Es bedarf gänzlich anderer Signale, um Mall-Besucher anzusprechen. In einem Einkaufszentrum wird die Konsumentscheidung schnell getroffen. Da ist es wichtig, dass man auf den ersten Blick sieht, was es zu essen gibt. Gleichzeitig erleichtern die Screens die Darstellung des  „Baukastensystems“ auf das der kulinarische Genuss von Max & Benito aufbaut. Zudem zeigt sich bereits, dass der Erklärungsbedarf der Mitarbeiter durch Digital Signage merklich gesunken ist.

    PM_MaxBenito_100©Foto•Gretter_AdobeRGB-1_low.jpg
    PM_MaxBenito_173©Foto•Gretter_AdobeRGB-1_low.jpg

    Key Facts

    • 4 x 55“ Indoor-Displays

    Mehr Infos zu Digitalen Menüboards

    Ansprechpartner

    Lukas Edenhauser

    Lukas Edenhauser

    Leitung Sales

    l.edenhauser@peakmedia.at +43 5373 205 55 32