SHOP-IN-SHOP BEI WERKZEUGHERSTELLER STUBAI

SHOP-IN-SHOP BEI WERKZEUGHERSTELLER STUBAI
Florentine Bernard
STUBAI Daniel de Petris

Digital Signage im Handel

Auf über 100 Jahre Erfahrung kann der im Stubaital (Tirol) ansässige Werkzeughersteller STUBAI zurückblicken – und auf mehrere tausend Tonnen Stahl pro Jahr, die unter anderem zu hochwertigen Bau-, Berg- und Flugsportartikel verarbeitet werden. Mit einem neuen Shop-in-Shop-System wagt STUBAI jetzt den Blick in die digitale Zukunft.

Peakmedia, seinerseits österreichischer Spezialist im Bereich Digital Signage, setzte für STUBAI ein maßgeschneidertes Shop-in-Shop-Konzept um. Ziel der Installation: Verkaufsförderung am Point of Sale. Bewegte Bilder auf der eigens angefertigten STUBAI 43’’ Indoorstele fangen die Aufmerksamkeit des Kunden ein, emotionale Inhalte und themenbezogene Produktinformationen regen zum Kauf an.

Die Stele selbst besticht durch eine besonders schmale Rahmenbauweise aus – bingo – Stahlblech und ist dabei mehr als nur ein klassisches Werbedisplay. Die Installation fungiert als aktiver, virtueller Verkäufer und erweitert die Verkaufsfläche zu Multichannel-Stores: Ist ein bestimmtes Modell eines Produkts nicht in der gewünschten Ausführung in der Filiale erhältlich, kann der Kunde den Artikel auf dem Display begutachten und natürlich: mit wenigen Klicks in die entsprechende Filiale oder zu sich nach Hause bestellen.

Mit Peakmedia holte sich STUBAI einen Experten für digitale, verkaufsunterstützende Systeme ins Boot, der als aufsteigender Anbieter für Managed Services komplette Digital-Signage-Lösungen umsetzt – von der Planung über die Installation bis hin zur Wartung von Hard- und Software.