Kollege Screen auf der Überholspur

Kollege Screen auf der Überholspur
Florentine Bernard
SPAR MIS
Er ist äußerst unterhaltsam und immer bestens informiert. Außerdem sieht er hervorragend aus und hat echt was am Kasten. Über 700 SPAR-Filialen haben einen neuen Mitarbeiter. Das Multitalent aus dem Hause PEAKMEDIA  ist eine echte Bereicherung für den Aufenthaltsraum seiner KollegInnen. Morgens halb sieben im Pausenraum eines Tiroler SPAR-Marktes. Es riecht nach frisch gebrühtem Kaffee und warmen Semmeln. Draußen trommeln dicke Tropfen aufs Fensterbrett. Von Regenwetter kann hier drinnen keine Rede sein. Aus dem hinteren Teil des Raumes erklingen die ersten Takte von Bob Marleys Sunshine Reggae. „Unser Maxl sorgt immer für gute Stimmung“, erklärt eine gut gelaunte Mitarbeiterin lachend. „Maxl“ ist nicht etwa ein Mensch. Sondern ein 55 Zoll Touch-Bildschirm mit besonderen Fähigkeiten. Mehr als 700 seiner Art gibt es schon. Das neuartige Info- und Entertainmentsystem des Digital Signage-Pioniers PEAKMEDIA  macht seit Juni 2017 den Aufenthaltsraum der SPAR-MitarbeiterInnen deutlich digitaler. Es ist schwarzes Brett, Radio, Wetterfrosch, Newsticker und Dokumentenablage in einem, erklärt Projektleiter Jonas Wilhelm: „In enger Zusammenarbeit mit der SPAR-Konzernleitung haben wir ein innovatives Kommunikationskonzept entwickelt.“ Will heißen: Die MitarbeiterInnen der jeweiligen Abteilungen können Memos und Informationen mit nur wenigen Fingergesten in Sekundenschnelle abrufen. Aktionen und Neuigkeiten werden ebenso ausgespielt wie Wissenswertes aus dem Konzern. Damit nicht genug. „Die Bildschirme leisten als digitale Tafel für Meetings hervorragende Dienste.“ Ein multimedialer Mitarbeiter Auch Schulungs- oder Imagevideos von SPAR können gezeigt werden.“ Als Infotainmentsystem belebt es auf Wunsch mit drei verschiedenen Radiosendern die Atmosphäre der Pausenräume und liefert das Wetter für die nächsten Tage. „Exakte Wettervorhersagen können dabei helfen, die Bestellungen bestimmter Warengruppen besser zu disponieren“, meint Jonas Wilhelm. „Wir arbeiten hier mit einem speziellen Wetteranbieter aus Österreich, der dank eines eigenen Algorithmus die Besonderheiten des alpinen Wetters miteinbezieht. So können weitaus detailliertere Prognosen als jene der üblichen Wetterdienste erstellt werden.“ Nach einer mehrmonatigen Konzeptionsphase und ausgiebigen Testläufen wurden alle konzerneigenen Filialen mit den Touch-Bildschirmen der Firma LG Electronics ausgestattet: „Bei der Auswahl der Geräte waren höchste Qualität und Zuverlässigkeit die wichtigsten Auswahlkriterien. LG wurde als Leadingbrand den hohen Anforderungen von SPAR gerecht.“ Auch das „Innenleben“ kann sich sehen lassen. Gemeinsam mit der Firma dimedis programmierte PEAKMEDIA  eine Software, die viele Stückeln spielt. „Einfache Bedienbarkeit und eine simple, selbsterklärende Menüführung war uns bei der Gestaltung der Benutzeroberfläche ganz besonders wichtig“, so Wilhelm. Das ist gelungen. Denn in internen Erhebungen bekam „Kollege Screen“ hervorragendes Feedback: „In allen Bereichen der Befragung attestierten über 95 Prozent der SPAR-Mitarbeiterinnen dem System ein Sehr Gut oder Gut.“ Ein Artikel aus unserem Digital Signage Magazin. Hier gehts zur Onlineversion.